Baumaßnahmen

 


 

Nach dem Bau ist vor dem Bau

Das Bürgerheim wurde 2011 vergrößert.

Am Festtag der 50-Jahr-Feier am 20. September 2009 fand der Spatenstich für den Neu- und Umbau des Bürgerheims Rheinfelden statt. In 2010 wurde der Neubau fertiggestellt, wir sind stolz und die Stadt Rheinfelden ist nun Betreiber eines Pflegeheimes mit 146 Betten. In diesem Neubau, der 52 Einzelzimmer und großzügige Wohnräume mit Küchenbereich beherbergt, sind im Erdgeschoss auch die Verwaltungsräume untergebracht.

Im Bestandshaus wurden ebenfalls auf jeder Ebene Wohnküchen eingerichtet, die Beleuchtung erneuert und teilweise auch der Bodenbelag ausgetauscht. Vier neue Einzelzimmer wurden gestaltet, 3 Doppelzimmer wurden zu Einzelzimmern verändert.

Die drei Wohnbereiche sind unterteilt in 6 Bezugspflegegruppen zu jeweils 20 bis 28 Pflegebedürftige, sodass der persönliche Bezug zu den Bewohnern auch von der baulichen Struktur her vorgegeben wird.

Heizungserneuerung 2015

Im Rahmen des von der Stadt geplanten Wärmenetzes Müßmattstraße wurde unsere in die Jahre gekommene Heizung (ein Kessel ist über 25 Jahre alt) umfangreich erneuert. In unseren Heizungskeller kam ein eigenes Blockheizkraftwerk, welches im Verbund mit den anderen Blockheizkraftwerken des Wärmenetzes sowohl unser Pflegeheim wie auch das Betreute Wohnen versorgt mit Heizkraft.

Fußbodenerneuerung im Bestandsbau

In einigen Bewohnerzimmern werden die Fußböden erneuert – jeweils innerhalb einer Woche bei vollem Betrieb.

Haus D

Das Betreute Wohnen Haus D, welches noch in seiner Ursprungsform aus 1959 besteht, kann mittels Sanierung nicht mehr auf den heutigen Stand gebracht werden, sondern soll abgerissen werden und durch einen Neubau ersetzt werden. Die konkrete Planung wird im nächsten Jahr beginnen.

Gesetzliche Vorgaben zur Einzelzimmerquote

Die gesetzlichen Änderungen der Landesheimbauverordnung sehen vor, dass unter anderem die Doppelzimmer in einem Übergangzeitraum von 10 Jahren abgebaut werden müssen. Es soll dann für die pflegebedürftigen Bewohner nur noch Einzelzimmer geben. In besonderen Fällen kann der Übergangszeitraum auf bis zu 25 Jahre ausgeweitet werden. Ob wir bis September 2019 unsere Doppelzimmer abgebaut haben müssen, wird in der nächsten Zeit entscheiden. Wenn ja, wäre dies unsere nächste große Baumaßnahme in 2018/2019. In jedem Fall werden die 12 kleinen Einzelzimmer (unter 16 qm) im Bestandsbau in 2019 vergrößert werden müssen - die LandesHeimBauVO sieht vor, dass Einzelzimmer nicht kleiner als 16 qm sein dürfen.

 

Neubau des Bürgerheimes Rheinfelden